Qualität

Hier erfahren Sie mehr über unsere Maßnahmen zur Qualitätssicherung.

Erfolgreiche Hilfeprozesse basieren auf klaren strukturellen Voraussetzungen in allen Bereichen

Strukturqualität

Koordination

Qualifiziertes Personal 

Reflexion der Arbeit 

Beschwerdemanagement

Räumlichkeiten 

Eignung der Fachkräfte 

Erfolgreiche Hilfeprozesse basieren auf klaren strukturellen Voraussetzungen in allen Bereichen

Der Ablauf des Hilfeprozesses spielt im Rahmen der Hilfeplanung eine entscheidende Rolle

Prozessqualität

Präzise Diagnostik

Konkrete Zielformulierung 

Volle kooperative Beteiligung

Wunsch- und Wahlrecht 

Reflexion und Auswertung 

Vernetzung

Klärung des Hilfebedarfs

Enge Abstimmung 

Dokumentation 

Team- und Fallbesprechungen 

Der Ablauf des Hilfeprozesses spielt im Rahmen der Hilfeplanung eine entscheidende Rolle

Gemeinsame Reflexion am Ende der Hilfe. War die Hilfe aus Sicht der Klient*innen hilfreich? Hat sie einen erkennbaren Nutzen gebracht?

Ergebnisqualität

Evaluationsfragebogen 

Gemeinsame Reflexion 

Austausch Jugendamt 

Erreichung der Ziele 

Vertrauensvolle und fruchtbare Beziehung 

Einsicht und Klärung

Integration und Verhaltensänderung

Gemeinsame Reflexion am Ende der Hilfe. War die Hilfe aus Sicht der Klient*innen hilfreich? Hat sie einen erkennbaren Nutzen gebracht?

Strukturqualität

Erfolgreiche Hilfeprozesse basieren auf klaren strukturellen Voraussetzungen in allen Bereichen

 

Koordination

Qualifiziertes Personal 

Reflexion der Arbeit 

Beschwerdemanagement

Räumlichkeiten 

Eignung der Fachkräfte 

Prozessqualität

Der Ablauf des Hilfeprozesses spielt im Rahmen der Hilfeplanung eine entscheidende Rolle

 

Präzise Diagnostik

Konkrete Zielformulierung 

Volle kooperative Beteiligung

Wunsch- und Wahlrecht 

Reflexion und Auswertung 

Vernetzung

Klärung des Hilfebedarfs

Enge Abstimmung 

Dokumentation 

Team- und Fallbesprechungen 

Ergebnisqualität

Gemeinsame Reflexion am Ende der Hilfe. War die Hilfe aus Sicht der Klient*innen hilfreich? Hat sie einen erkennbaren Nutzen gebracht?

 

Evaluationsfragebogen 

Gemeinsame Reflexion 

Austausch Jugendamt 

Erreichung der Ziele 

Vertrauensvolle und fruchtbare Beziehung 

Einsicht und Klärung

Integration und Verhaltensänderung

3 Säulen-Modell zur Qualitätsentwicklung

Unsere Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung werden durch regelmäßige Evaluationen geprüft und erweitert

Supervision
 

Wir leben Supervision als eine Anleitung zum professionellen Handeln. In den monatlichen Supervisionen werten wir verschiedene Problemsituationen im Arbeitsalltag aus. Dies führt zu einem Lern- und Entwicklungsprozess.

Koordination = Mentoring

Jede Fachkraft wird begleitet durch eine*n unserer vier Koordinator*innen. Unsere Koordinator*innen sind Ansprechpartner für jegliche Art von Anliegen unserer Fachkräfte. Sie koordinieren die Fälle und haben immer ein offenes Ohr für die jeweilige Fachkraft.

Teammeetings
 

Die Teammeetings finden monatlich im großen und kleinen Team statt. Hier erfahren alle Kolleg*innen Unterstützung und fachliche Beratung. Wir geben Kolleg*innen mit konkreten Fragestellungen oder Schwierigkeiten neue Sichtweisen und Handlungsoptionen. Dies führt zur ständigen Qualitätserweiterung und zum regelmäßigen professionellen Austausch verschiedener Fachkräfte.

Supervision
 

Wir leben Supervision als eine Anleitung zum professionellen Handeln. In den monatlichen Supervisionen werten wir verschiedene Problemsituationen im Arbeitsalltag aus. Dies führt zu einem Lern- und Entwicklungsprozess.

Koordination = Mentoring

Jede Fachkraft wird begleitet durch eine*n unserer drei Koordinator*innen. Unsere Koordinator*innen sind Ansprechpartner für jegliche Art von Anliegen unserer Fachkräfte. Sie koordinieren die Fälle und haben immer ein offenes Ohr für die jeweilige Fachkraft.

Teammeetings
 

Die Teammeetings finden monatlich im großen und kleinen Team statt. Hier erfahren alle Kolleg*innen Unterstützung und fachliche Beratung. Wir geben Kolleg*innen mit konkreten Fragestellungen oder Schwierigkeiten neue Sichtweisen und Handlungsoptionen. Dies führt zur ständigen Qualitätserweiterung und zum regelmäßigen professionellen Austausch verschiedener Fachkräfte.

Unser Kinderschutzkonzept

Bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung können wir eine zeitnahe Gefährdungseinschätzung sowie Handlungsempfehlungen abgeben. 

Unser Kinderschutzkonzept besteht aus 9 Grundbausteinen, die sicherstellen, dass wir im Team verantwortungsvoll, professionell und kompetent mit Verdacht auf Kindeswohlgefährdung umgehen.